An’Sturm 2015 – Rückblick

Das Tunier startete am Samstag bei wunderbarem trockenem und passend zum  Tuniernamen, stürmischen Wetter.
Nach einem ausgiebigen Frühstück starteten wir voller Elan in das erste Spiel, gegen das Wunderteam und konnten am Schluss ein 8:8 unentschieden rausholen.
Der extrem starke Wind forderte alle Teams sehr heraus, jeder kleine Wurffehler wurde sofort bestraft, das merken wir auch bei unserem 2 Spiel gegen Lok Stoli die uns mit einem 11:6 besiegten, sie waren einfach sicherer an der Scheibe und machten sicher ihre Punkte.
Beim nächsten Spiel ging es wiedereinmal mit den HuskEZ aufs Feld, und war wie üblich ein sehr ausgeglichenes und intensives Spiel das mit einem 7:7 endete
Als Abschluss für den Samstag traten wir noch gegen die zukünftigen Tuniersieger Stryrian Hawks an. Die sehr viel Druck mit einer extrem gut gespielten Zone auf uns ausüben konnten und auch in der Offense sehr sicher spielten und die Punkte machten, schlussendlich wurdes es ein 12:4 für die Steirer.

Am Abend gings dann nach einem ausgiebigen Abendessen zur Party, doch leider hat wohl der Sturm in nicht flüssiger und flüssiger Variante am Spielfeld die meisten Teams schon zu sehr ausgelaugt, also wurde es eher ein gemütliches Beisamensein, und alle konnten voller Energie am SO in die Platzierungspiele starten.

Das erste Spiel am SO konnten wir gleich einmal für uns entscheiden und zwar mit einem 12:4 gegen HuskEZ2, weiter gings mit unserem zweiten Sieg gegen ein stark ausgedünntes aber trotzdem umso kämpferisches Team der Augärter. Hier konnten wir mit einem 14:10 vom Platz gehen.
Im letzten Spiel um Platz sieben, traten wir ein weiters mal gegen die HuskEZ an, konnten jedoch durch Verluste von Spielern und mit einem insgesamt bereits sehr erschöpften Team eine Niederlage nicht mehr verhindern. Doch wir haben uns nach einem anfänglichen bereits beachtlichen Rückstand wieder zurück gekämpft und konnten mit einem 10:14 für die HuskEZ vom Platz gehen.

Im Finale traffen die Styrian Hawks und die Zombees aufeinander, dieses Duell konnten die Steirer mit einem 11:8 für sich entscheiden.

Den Spirit konnten sich die W.underwuzzis ergattern.

Hier nochmal die Ergebnisse:

  1. Styrian Hawks
  2. Zombees
  3. Lok Stoli / Bim Stoli
  4. Lok Stoli / Bim Stoli
  5. Moose Company
  6. Wunderwuzzis
  7. HuskEZ
  8. Nitro Circles
  9. Augärtner
  10. HuskEZ 2

Den Sieg in der Spirit-Wertung ging an die Wunderwuzzis. Die Auswertung im Detail:

  1. W.underwuzzis (11,85)
  2. Bim Stoli (11,00)
  3. Styrian Hawks (10,85)
  4. Zombees (10,71)
  5. Nitro Circles (10,57)
  6. HuskEZ 2 (10,33)
  7. Augärtner (10,28)
  8. Lok Stoli (10,00)
  9. HuskEZ 1 (9,83)
  10. Moose Company (8,14)

Danke an alle Spieler, Helfer, Sponsoren, dem SC Poysdorf und der Gemeinde!

Fotos

Schreibe einen Kommentar